DENTALHYGIENE/ PROHPHYLAXE

 

Die Prophylaxe steht im Zentrum der zahnärztlichen Vorsorge

 

Um Parodontalerkrankungen vorzubeugen, sollten Zahnbeläge, Zahnstein und Verfärbungen in einem individuell auf Sie abgestimmten Recall-Intervall entfernt werden. Eine sorgfältige Zahnpflege und Mundhygiene, sowie Vorbeugung und Behandlung von Paradontalerkrankungen, schützen Sie vor einem erhöhten Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen, Frühgeburten, Atemweg- und Gefässerkrankungen. Diabetespatienten sollten besonders auf die Pflege Ihrer Zähne achten. Wir beraten Sie gerne persönlich und erstellen Ihnen ein optimales Hygieneprogramm zum Erhalt Ihrer oralen Gesundheit.

 

Parodontitis

Etwa drei von vier Erwachsenen leiden im Laufe ihres Lebens daran - viele ohne es zunächst zu wissen. Ursache für eine Parodontitis sind Bakterien, die sich zwischen Zahn und Zahnfleisch ansammeln. Werden diese bakteriellen Beläge (Plaque) nicht durch gründliche Reinigung mit Zahnbürste und Interdentalbürsten entfernt, bilden sie einen harten Belag (Zahnstein). Mit der Zeit kommt es zur Rötung, Schwellung und Blutungsneigung des Zahnfleisches. Wird dies nicht behandelt, kann die Entzündung die Fasern, die die Zähne mit dem Kieferknochen verbinden, zerstören und im weiteren Verlauf zum Knochenabbau führen. Ohne Fasern und Knochen beginnen sich die Zähne zu lockern und gehen möglicherweise verloren.